Rück- und Ausblick 2020

Dieses mal sprechen Dominik und Sebastian über das abgelaufene Jahr und wie es weiter gehen wird. Außerdem gibt es ein paar technische Dinge über den Podcast und es wird auch gerne mal vom Thema abgewichen, wenn beide über ihre Erinnerungen sinnieren.

Sprecher: Sebastian Thies, Dominik Cenia
Musik: Go Go 60s von Dave Depper (CC-Lizenz)

Gefällt Ihnen dieser Artikel? Teilen Sie ihn mit Ihren Freunden!

Ein Gedanke zu „Rück- und Ausblick 2020

  1. Hallo, ich bin es noch mal. Das letzte mal habe ich hier einen Kommentar hinterlassen und dann war die Seite nicht mehr zu erreichen. Ich hoffe es lag nicht an mir. ^^
    Dann also nochmal herzliche Grüße an die Podcaster, ich freue mich immer sehr eine nostalgische Reise zu den Serien anzutreten.
    Was mir sehr gut gefällt sind u.a. solche Informationen, wie z.B. das Budget von den Pumuckl-Staffeln. Ich wusste bis dato nicht, dass die Serie so unfassbar teuer damals war. Auch der künstlerische Hintergrund einer Serie oder die Art, wie die Idee oder Produktion zustande kam oder wie die Machart Film und Fernsehen beeinflusst hat, finde ich sehr interessant. Im Grunde eigentlich alles, was sich durch eine kurze Wikipedia Recherche mal nicht so eben rausfinden lässt. Dazu würde ich gerne mehr hören und ich freue mich schon auf zukünftige Besprechungen.
    Ihr habt ja auch angerissen, was für Serien ihr besprechen möchtet und die Idee mit den tschechischen Serien finde ich sehr gut. Spontan fällt mir da „Der fliegende Ferdinand“ oder die „Die Tintenfische aus dem 2. Stock“ ein oder auch die Weihnachtsserien in den Öffentlich Rechtlichen und was so im Sommer in der Ferienzeit gesendet wurde (Patrick Packard). Dann natürlich noch so Klassiker wie „Auf Achse“.
    Bei Sachen wie Star Trek Next Generation finde ich eher, dass dazu eigentlich schon alles gesagt wurde. Mit der ganzen Fan Fiction drumrum ist das so ein riesiger Berg mit eigenen Wikis, da könnte man sich Tage drüber auslassen.
    So, jetzt aber genug, nicht das die Seite wieder abschmiert. 😀 In diesem Sinne, ich wünsche euch viel Spaß beim podcasten und freue mich auf Besprechungen, die heutzutage eine kleine Nische sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.